Fête, Sonnenstillstand und Sommerpause

Eigentlich bringt die Sommersonnwende den längsten Tag und die kürzeste Nacht – den Sonnenstillstand. Gewöhnlich mit sommerlichen Temperaturen und entsprechend leichter Stimmung… Aber bei solchen Bedingungen kann jeder singen.

Wir gaben ein Konzert zwischen Sturm, Regen und Kältesturz. Und das schien auch noch Spaß zu machen: Einsingen in einem „poetischen“ Schuppen…

und ein Konzert, welches dem Chor und dem Publikum, vielleicht gerade ob dem gruseligen Wetter, Spaß gemacht hat.

Der Chorleiter strahlte und alles war gut!

 

 

 

 

 

Das sollte sich eigentlich am nächsten Tag wiederholen. Leider hielt die Bühne an der Frauenkirche dem Sturm nicht ganz stand. Sämtliche Konzerte des Tages mussten abgesagt und unser Chor vorzeitig in die Sommerpause geschickt werden.

So bleibt nur die Vorfreude auf das Hechtfest vom 24.08. bis 26.08.2018. Der Singt-Pauli Chor ist dann natürlich wieder mit dabei.

Wir wünschen allen einen herrlichen sonnigen Sommer – wo auch immer Ihr den verbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.